Berlin Fashion Week Januar 2018

Die Mercedes Benz Fashion Week, kurz MBFW, fand wieder einmal statt: In der vergangenen Woche drehte sich in der Hauptstadt wieder alles rund ums Thema Mode.  Sicher, viele verstehen diesen Trubel bis heute nicht, aber als Blogger oder zumindest für modeaffine Menschen ist dies immer ein kleines Highlight.

Neue Location für die MBFW

Die Fashion Week zog wieder einmal um: Nach dem berühmten Zelt am Brandenburger Tor und dem Kaufhaus Jandorf an der Brunnenstraße wurde mit dem E-Werk ein neues Zuhause für die Modewoche gefunden. Das E-Werk, zwischen Potsdamer Platz und  Stadtmitte gelegen, erscheint auf den ersten Blick wie die perfekte Location für die MBFW: urban und edgy treffen auf Fashion und Glamour, getreu dem Berliner Stil.  Leider gingen die Probleme schon mit der genauen Adressfindung los: Denn die genannte Adresse auf den Einladungen der Shows war schlichtweg falsch und auch online fand man leider nur die Adresse des Hintereingangs des E-Werks, was einem auch nicht weiter half. Nun gut, einmal gefunden sollte alles besser werden, wenn, ja wenn da nicht die draußen gelegene Akkreditierung und das Berliner Winterwetter gewesen wären (Regendusche ahoi!). Weitaus stilvoller zeigte sich das E-Werk dann drinnen: Hier präsentierten im coolen Berliner underground Stil deutsche Designer und Labels wie Dawid Tomszewski, Masonnoée, Sportalm Kitzbühel, Riani und Marc Cain ihre Kollektionen.

Neben dem E-Werk gab es weitere Veranstaltungsorte, wie den bereits etablierten Berliner Mode Salon oder die Modemessen Premium, Seek, Bright und Panorama. Ein neues Format gab es in der Halle am Berghain: Hier hatte das „Fashion Hab“ im Berghain, dem „besten Club der Welt“, sein Debüt.

EWA HERZOG Fashionshow „W“ N°12 (A/W 2018)

Los ging es! Mein erster Tag auf der MBFW startete mit der Show von Ewa Herzog. Schon meine erste Fashion Week, im vergangenen Sommer, startete mit der Fashionshow von Ewa Herzog und so freute ich mich, dass es auch diesmal ein gelungener Auftakt werden sollte. Ich wurde nicht enttäuscht!

Auffällig und aufregend war die Show, bei der natürlich auch wieder Spitze nicht fehlen durfte: So eröffnete ein schulterfreier Jumpsuit ganz aus Spitze die Show, bei der aber auch ausdrucksvolle Kleider in feuerrot zu sehen waren. Daneben gab es aber auch zauberhafte Kleider im „bridal“- Stil, raffiniert und gleichzeitig sexy. Ewa Herzog zeigte wieder einmal eine perfekte Mischung aus Leichtigkeit und Eleganz.

Fashion Week

FashionBloggerCafé by Styleranking – White Edition

Nach der Show ging es für mich erst einmal zum Auffrischen von Haare und Make-up nach Hause. Wie bereits erwähnt, hatte mich das Berliner Regenwetter vollends erwischt.

Zusammen mit der lieben Jane von Shades of Ivory ging es dann ein ganzes Stück weit raus aus der Stadt in die Bridge Studios zum FashionBloggerCafé von Styleranking. Hier gab es in cleanen Räumlichkeiten, direkt am Wasser gelegen, die Möglichkeit sich mit anderen Bloggern auszutauschen, sich kennenzulernen und einfach eine gute Zeit bei einem Cocktail zu verbringen. Ebenso waren hier Labels wie zum Beispiel Orsay vor Ort. Besonders solche Events finde ich spannend, da man hier die Möglichkeit hat auf andere Blogger oder eben auf Menschen mit dem gleichen Interesse zu treffen – sowas verbindet und man findet immer Gesprächsstoff.

Hashmag Blogger Lounge – Parisian Chic

An meinem zweiten Tag der MBFW ging es zur Berliner Freiheit am Potsdamer Platz zur Hashmag Blogger Lounge. Ausgefallene DYI-Aktionen, leckere Food und Getränke Spots und Beauty & Make-up standen hier im Mittelpunkt. Brands wie Revlon, ONYGO, Nina von C./Like it, Bijou Brigitte und Blissker waren hier anzutreffen und für das leibliche Wohl sorgten Hello Fresh, Natsu Foods oder Jive, wo man sich seine eigenen Cocktails zusammenstellen durfte. Besonderes Highlight: Einmal stündlich wurde ein Tattoo, welches noch direkt vor Ort gestochen wurde, verlost.

Besonders der DIY-Part hat mir hier gefallen: Egal, ob den Blognamen auf dem Lipgloss gravieren, selbst verzierte PUMA-Schuhe, bedruckte Shirts oder die eigene Fingerfertigkeit beim Basteln von Ohrringen – hier war für jeden eine spaßige Aktion dabei. Und das typische „connecten“ mit Brands, Labels und anderen Bloggern kam natürlich auch nicht zu kurz.

MAISONNOÉE Fashionshow „Courage“ (F/W 2017/2018)

Nach der Hashmag Blogger Lounge ging es für mich zur Show von Maisonnoée. Schwarz ist das neue Schwarz könnte man bei der „Courage Collection“ meinen. Und ich finde es klasse! Neben der „Shamelessly Cool“ Kids-Collection verzauberte Maisonnoée die Gäste mit einer live Ballett-Performance von Elisa Carrillo Cabrera. Neben Blumenprints und Karomuster, welche die gesamte Kollektion durchziehen, steht vor allem Leder im Mittelpunkt. Dies wirkt dem Material getreu stark und kräftig aber auch absolut elegant und anmutig bei Maisonnée.

Fashion Week

Showroom von STILGEFLÜSTER

Spontan entschied ich mich dann am Donnerstag noch den Showroom von STILGEFLÜSTER, einer Hamburger Kommunikationsagentur, zu besuchen. Hier stellten sich unter anderem Marken wie KALE&ME – Saftkuren, bekannt aus „Die Höhle der Löwen“, boep – ein Hersteller von kontrollierter Naturkosmetik für Babys und Kleinkinder und FORMAT Kunstdrucke vor.

Persönliches Fazit

Sie war anders diese Fashion Week. Während ich bei meiner Premiere im vergangenen Sommer hauptsächlich Shows besuchte, ging es diesmal mehr um den Blog und das Vernetzen. Natürlich, ich liebe, liebe, liebe die Shows – jede ist einzigartig und ich schätze die ganze Arbeit eines jeden Designers und wie viel Herzblut darin stecken muss, egal ob ich persönlich die Mode wirklich als tragbar empfinde oder nicht. Jedoch sind solche Events wie die Blogger Lounge oder das FBC inspirierend und es macht einfach Spaß auf viele verschiedene Charaktere, welche doch ein gemeinsames Interesse teilen, zu treffen. Dieses Mal ließ ich die Messen komplett außer Acht, was bei den doch teils recht großen Entfernungen zwischen den Locations auch wenig verwunderlich war.

Fun Fact: Ich hatte meinen ersten „Fernsehauftritt“. Interessanterweise habe ich von meinem Glück nicht einmal etwas gewusst. Denn als ich am vergangenen Donnerstag ganz unschuldig die obligatorischen ZDF-Nachrichten schauen wollte und vorerst einen Bericht über die neuesten Trends der kommenden Herbst/Winter Saison und der Fashion Week sah, erblickte ich – mich!

Ja, mein „zweifelhafter grüner Jacken-Vogel Fridolin“ (wie ich ihn liebevoll nenne) hat mich als Trendsetter ins ZDF gebracht. Ein gelungener Abschluss dieser Fashion Week 😉

 
Meine Lieben, ich hoffe, ich konnte euch einen Einblick in diese Fashion Week geben. Die Tage gibt es dann noch einen Blogpost mit allen Trends für die kommende Herbst/Winter Saison.
Hier gelangt ihr zu meinen Berichten der letzten Fashion Week: FW Sommer 2017
XOXO

This Article Has 5 Comments
  1. Chantal sagt:

    Toller und spannender Post Liebes! Ich war leider noch nie auf einer Fashionshow aber hoffe sehr mal an eine gehen zu dürfen! Und das ‚connecten‘ finde ich auch immer toll an solchen Anlässen! Ein wenig doof, dass die Adresse falsch war aber dafür warst du ja im TV:)!! x
    C.

    http://www.chantilia.com

  2. MIa sagt:

    wow du Glückliche, das klingt nach ganz interessanten Begegnungen und sapnnenden Tagen an der Fashion Week. Ich war auch bereits einmla Teil einer Show. Aber selber im Puplikum leider noch nie. Da möchte ich gerne auch mal hin! Klint auf jeden Fall super cool!

  3. Mrs Unicorn sagt:

    So ein schöner Beitrag. Vielen Dank für deine Eindrücke. Schade, dass ich es dieses Jahr nicht geschafft habe 🙁 Vielleicht ja beim nächsten mal!

    Viele Grüße und eine fantastische Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

  4. Danke für all die tollen Eindrücke. So konnte auch ich ein bisschen an dieser Fashionweek teilnehmen ohne vor Ort gewesen zu sein. Das Ganze sieht nach jeder Menge Spaß. Und der Fact, dass du im TV warst, finde ich auch mega cool. Viele Grüße, Lisa

  5. Jules sagt:

    Wow meine liebe Christin,
    ich finde es richtig toll, dass du die Chance hattest auf der Fashion Week zu sein.
    Ein richtig toller Eintrag mit sehr coolen Eindrücken. Du hast bestimmt tolle Menschen getroffen und hattest eine Menge Spaß! Vielen Dank für den Beitrag und ich freue mich auf die weiteren.
    Ganz liebe Grüße,
    Jules

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.